Hühnermanhattan-Kultur

Raum für Alle

Monat: Mai 2019

Tätigkeitsbericht des Vereins 2019

1. Familie Obscur – ein Theaterstück von und mit ABundZuspiel 
Die Gruppe abundzu Spiel probte auf unserer Bühne das Stück OBSCUR ein, ihr folgten 6 Auftritte auf der Bootshallenbühne



2. Neben den regelmäßigen Treffen der Dichterkreisrunde gab es auch eine offizielle Lesung unserer Gruppe mit Marco Organo, Michael Spyra, Peter Berg und Christian Kreis im März in der Villa. Moderation hatte Ronald W Gruner



3. die Gruppe Varomodis nutzte ab März die Bootshallen-Bühne bis August um dort ein klassisches Stück einzustudieren, dass dann im Goethe-Theater Lauchstädt aufgeführt wird.

4. regelmäßige Treffen der Gruppe von Lebensmittel-Rettern führen auch dazu das bei uns ein größerer Kasten mit Lebensmitteln als FAIRTEILER aufgestellt wird

5.Wir bauen die Halle 23 als neuen Projektraum aus.

6. Es entstehen zahlreiche Kunstkabinette in ungenutzten Proberäumen. Also Räume die voll mit Bildern hängen.

7. Im Mai fand ein Bildhauersymposium statt, Vier Künstler (Valentin Diem, Svenja Deking, Julia Franke, Frieder Sailer) setzten sich mit der Bootshalle auseinander, erarbeiteten die Ausstellung Casa Nova, die Eröffnung fand am 1. Juni statt. Die Theatergruppen probten auch schon während der Diplomausstellung in Halle 9, die sonst als Werkstatt vermietet ist.

8. Die Diplomaustellung “ Baustelle Synergie“  von Manuela Homm fand vom 25.bis 30. April statt



9. Wir stellten im Mai die Räume und den Hof für die Fenrnsehproduktion „Zärtlichkeiten im Bus“ zur Verfügung. Eine Musiksendung des MDR

Tätigkeitsbericht des Vereins 2018

1. Weitere Theateraufführungen von Improgruppen in der Bootshalle Ab und Zuspiel (Winterstück)

2. Ein Film-dreh eines Magister-Studenten

3. Ein Metallbildhauerin Diplom VERTIKALSPANNUNG von Stine Albrecht in der Bootshall



4. regelmäßige Treffen des Vereins und der Akteure wegen der neuen GEMA-Regelungen

5. Vorbereitungen auf das Mach Festival im Juli Durchführung mit einem umfangreichem Programm und vielen Workshops, hier ein Foto vieler Beteiligter, die das Festival zum Gelingen brachten.



6. Regelmäßige Treffen des Dichterkreises in der Villa (etwa 25 Runden pro Jahr), waren dieses Jahr von anregenden Gesprächen mit dem diesjährigem Stadtschreiber aus Belgrad und Wien Marko Dinic begleitet. Das Sommerfest im August mit Lesung zum Thema „Pitbull“ führte zu zehn kurzen unterhaltsamen Texten. Beachtenswert ist auch das in diesem Jahr mehrere Male Herbert Beesten und Renate Sattler extra aus Magdeburg anreisten um am Dichterkreis teilzunehmen. Der Dichterkreis beteiligte sich an einem Klimt-Projekt, wobei es eine Lesung zu Gustav Klimts Frauenbildnissen in der Moritzburg Halle gab. 5 Autoren wurden ausgewählt von 14, mit dabei Michael Spyra und Gabriel Machemer. Christian Kreis und Peter Berg vom Dichterkreis organisieren regelmäßig die vom Hühnermanhattan unterstützte Lese-Bühne 6 pro Jahr.

7. Burg Studenten bereiten die große Burgparty vor mit viel gebauter Deko

8.im August wurde ein Bühnenbild für eine Theaterverfilmung gebaut in der Bootshalle

9. Proberaum 213 wird renoviert und mit einem zweiten Schallschutzfenster ausgestattet, zum Lüften muss man nun 2 ISO Fenster öffnen. Wegen der Lärmbelastung soll nun bei weiteren Räumen zweite Fenster eingebaut werden.

10. Tag des offenen Ateliers des BBKs nutzen Martha Runge, Christine Dockhorn und Donata Hillger sich in der Villa zu präsentieren. 

11. Gespräche über die Nutzung des Geländes für Kulturprojekte finden statt organisiert von TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel Eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes

12. die Vorgespräche für ein Kunstfestival namens UND laufen an, hierbei sollen Künstler aus den Partnerstädten Halle und Karlsruhe gemeinsam eine Ausstellung und mehrere Tage währende Performances auf die Beine stellen, Federführender ist der Künstler Thomas Weber

13. im Dezember beginnen die Ausbauarbeiten des neuen großen Projektraumes Halle 23, beteiligt sind auch Keramik-Studentinnen die dort im Frühjahr ihr Diplom präsentieren wollen.

14. im Dezember laufen die Proben der Gruppe Ab- und Zuspiel an, die das Stück OBSCURE im Januar aufführen wollen. Wir richten die Halle 6 her Bestuhlung, Licht, Bühne und Brandschutz-Molton für den ganzen Raum werden bereitgestellt

15. Zum Jahresende gab es die Dichterkreis-Weihnachtsfeier mit dem Thema „das Zählen“.

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén