Hühnermanhattan-Kultur

Raum für Alle

Kategorie: Neues (Seite 1 von 2)

Familie Obscur – ein Theaterstück von und mit ABundZuspiel

Es gibt mal wieder feinstes Theather im Hühnermanhattan zu sehen:

Familie Obscur – ein Theaterstück von und mit ABundZuspiel

Eine Theateraufführung inspiriert von der „Addams Family“:

Lassen Sie sich von uns entführen – in die elegante, doch überaus grausame Welt der Obscurs. Sie werden Sie mit großer Gastfreundschaft zu sich aufnehmen, und sich mit ihrem dunklen Charme in Ihrem Herzen einnisten. Begleiten Sie die altehrwürdige Familie, wie ausgerechnet sie die Opfer eines finsteren Plans werden.

https://www.facebook.com/ABundzUspiel/

Souldisco vorverlegt!

Die Veranstaltung sollte ursprünglich am 29.12. stattfinden. Durch den Ausfall einer anderen VA wurde Diese jedoch auf den 28.12. vorverlegt. See ya! 😉

Und wieder ist die Burg bei uns zu Gast…

… und ihr seid eingeladen! Nicht mehr lange und es geht los liebe Leute! Sichert euch noch Karten am VVK bevor es keine mehr gibt 😉 Wir freuen uns riesig auf die Party und natürlich auf Euch!

Burgparty

Auch dieses Jahr veranstalten die Burgis ihre legendäre Party auf dem Gelände des Hühnermanhattan-Kultur e.V. !!! Wir freuen uns riesig und fiebern geradezu einer tollen Nacht entgegen ^^

Arms and Sleepers

Für alle die es noch nicht wissen: Ich freue mich eine persönliche Lieblings-Band hier im Hühnermanhattan ankündigen zu dürfen.

Arms and Sleepers sind Max Lewis und Mirza Ramic aus den USA. Sie stehen für einen wunderbaren Mix aus Ambient, Trip-Hop und Electro und haben sich in Übersee schon länger einen Namen gemacht.

Mit von der Partie ist die hiesige Elektrokapazität wrq.done!!!

Am 3.Juni ist es soweit. Ich freu mich auf euch!

Facebook

Hirschfelder Boxenbau in der Mitteldeutschen Zeitung

Foto: Holger John

Unser hier ansässiger Boxenbauer Jacob Hirschfelder hat es mit seinen Boxen nicht unverdient in die Mitteldeutsche Zeitung geschafft.

>>> Zum Artikel <<<

Das Westwerk Leipzig in Gefahr?!

Hallo liebe Leute,

wir würden euch gerne auf ein Projekt aus Leipzig aufmerksam machen welches zur Zeit vor großen Problemen steht. Als Betreiber des Hühnermanhattan Geländes, welches ganz ähnlich wie das Westwerk Freiraum zur Verfügung stellt, wissen wir wie wichtig es für die kulturelle Stadtentwicklung ist in der Lage zu sein jedem einen billigen Raum für seine individuellen Vorhaben zur Verfügung stellen zu können. Raum wird leider immer teurer! Um so wichtiger sind freie Trägerschaften mit vielen ehrenamtlichen Helfern um Projekte verschiedenster Art realisieren, und sozial Benachteiligte intigrieren zu können. Bei unseren Freunden vom Westwerk ist genau das in Gefahr, denn die Verwaltungs-GmbH will das Objekt jetzt teuer sanieren um den Mietpreis anheben zu können. Viele könnten sich diese Miete jedoch nicht mehr leisten. Aber lest selbst:


Das Westwerk ist ein wichtiger Ort für viele Menschen im Leipziger Westen. Hier gehen wir am Wochenende tanzen, machen Kunst, schauen uns Ausstellungen und Filme an. Von hier beziehen einige ihr Internet, Rat und Reparatur bei Computerproblemen und trainieren Selbstverteidigung in FLTI-Gruppen. Kurz: ein Ort von selbstorganisierter Kunst und Kultur. Das Westwerk ist ein symbolischer Ort für einen unkommerziellen, kreativen und auch subversiven Charakter, den Leipzig zunehmend einbüßt.
Doch genau das ist jetzt akut bedroht. Der private Eigentümer des Westwerks hat nicht nur bei fast allen die Nebenkosten stark angezogen, sondern schon eine gesamte Etage gekündigt – darunter  der  Kunstraum Westpol. Die unkommerziellen Kultur-, Kunst- und  Feierräumlicheiten sollen einem kommerziellen Billiardclub weichen. Auch alle anderen Nutzer*innen wurden mit drastischen Kostenerhöhungen konfrontiert. Der Hackerspace SubLab und andere Mietparteien fühlen sich um ihre Räumlichkeiten bedroht. Darüberhinaus ist im Gespräch das der Supermarkt “Konsum” ins Westwerk einzieht. Die Umnutzung des Westwerks von einem einzigartigen Kulturraum zu einem schnöden Kommerzzentrum, ist Teil der besorgniserregenden Entwicklung in Plagwitz & Lindenau: Die Wohnungspreise explodieren und diejenigen die einst den Mythos Hypezig erschaffen haben, können sich nun die Wohn- und Arbeitsräume nicht mehr leisten.

Quelle: https://westenwehrtsich.noblogs.org/


Also wenn ihr euch aktiv am Erhalt des Westwerkes beteiligen wollt schaut auf die Internetseite oder den Blog und unterzeichnet die Petition.

Jetzt auch auf Twitter

Wir sind jetzt auch auf Twitter vertreten: https://twitter.com/huhnermanhattan. Wir hoffen auf fleißige Follower.

The Anemone Sessions der Vorverkauf geht los!

(english below)

9 Konzerte + Aftershows mit großartigen Bands aus aller Welt, über zwei Abende mit warmer, tiefen-entspannter Atmosphäre, für lockere 20 €
(AK: 25 €, 1 Tag: 15 €, VVK limitiert auf 200 Stk.)

Die Tickets sind jetzt zu erhalten an folgenden Vorverkaufsstellen:
2-Zimmer-Küche-Bar (Reileck), Fliese (LuWu), Colonne Morris(Paulusviertel), Sedir (Universitätsring) und Materie Musikladen (Steintor)

Für Nicht-Hallenser sind auch Reservierungen noch möglich und willkommen. Hierbei bitte Banden bilden, wenn möglich. Danke!
Schreibt uns dazu einfach hier oder mit dem Betreff „Anemone Sessions reservation“ an heavyanemone@techemail.com

Genießt diese wunderschön bunten Herbsttage!
Bis bald!

14884713_683903741767435_448611432982272782_o

weiterlesen

NiwoHate Record Release Party

Am 5. November stellen die Jungs von NiwoHate ihr neues Album vor. Natürlich hier im Hühnermanhattan! Mit dabei sind APOA und CrownChase. Ich freue mich auf einen legendären Abend!

14633280_1137038143059874_4150647407307836962_o

Wir freuen uns, euch endlich unser neues Album „Daily Infinity“ in haptischer Form präsentieren zu können!

Links:
https://niwohate-band.bandcamp.com/

FB: https://www.facebook.com/events/189859254756101/

[sgmb id=“1″]

weiterlesen

Seite 1 von 2

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén