Datum/Zeit
Date(s) - 26/12/2016
20:00 - 23:59

Veranstaltungsort
Hühnermanhattan

Kategorien


Zum vierten Mal nun lassen wir die Weihnachtsfeiertage formidabel ausklingen und läuten die ätherische Zwischenzeit bis Neujahr gebührend ein!
Dazu haben wir uns famose Künstler geladen:

Higgsino [Leipzig]
postmetal-experimental
https://www.facebook.com/higgsinoband/

Die wahrscheinlich knüppeligste Band des Abends. Lasst euch von der Aufnahmequalität nicht täuschen, abreißen und wieder aufbauen können die Quantenphysikfreunde aus der Nachbarstadt richtig gut!

Flo (Der Unbekannte Interpret) [Halle]
Singer/Songwriter
https://www.facebook.com/UnbekannterInterpret/

Ein alter Wegbegleiter und immer wieder schön, ihn live zu hören und zu sehen.
Wie kein zweiter verbindet Flo die Qualitäten des Genres mit Humor, Witz und spielerischer Vielseitigkeit. Genau das richtige Mittel, um den quasi-postweihnachtlichen Gedanken mit einem Bier (o.ä.) in der Hand nachzuhängen. Freude!

Sensifer [Dresden]
Postrock
http://www.sensifer-music.de/news/

Sensifer beweisen mit ihrer Musik, warum Postrock schon so lange bestand hat und immer noch funktioniert.
Wie die 4 es schaffen, den Zuhörer in ihren Bann aus Melodien und Emotionen zu ziehen macht ihnen so schnell wahrscheinlich keiner nach. In dem Bereich auf jeden Fall das Prädikat: Dresdens Finest!
Freut euch auf diese Erfahrung!

The Polluters [Halle]
Alternative Powerrock
http://thepolluters-band.de/

Wer sich den Weihnachtsbraten gar nich erst als Hüftgold für schlechte Zeiten anlegen will, kann sich bei den Jungs auf jeden Fall ordentlich verausgaben.
Mit Verve, Drive und Hummeln im Hintern jagen die Vier noch jeden Hüftschwungmuffel auf die Tanzfläche- und das, ohne dass es im „Hauptsache tanzbar!“-Indie der Nullerjahre versumpfen würde.
Kaum eine andere Band hat sich über die Jahre ihren eigenen Stil so definiert wie die Polluters, dabei sein lohnt in jedem Fall!

NiwoHate [Halle]
Postrock
https://niwohate-band.bandcamp.com/releases

Um einen großen deutschen Entertainer unserer Zeit vollständig zu zitieren:
„Nun.“
Wir möchten dieses sehr turbulente Jahr mit all seinen Höhen und Tiefen mit diesem Konzert abschließen und noch ein mal mit euch den imaginären Pinsel schwingen; Bilder malen, Träumen, Revue passieren lassen und die Herausforderungen des neuen Jahres begrüßen.
Nichtmehr und nicht weniger 😉

Ihr seht: für jedes Genre-Ohr wird was geboten 🙂
Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit allen Gästen!
tell your freinds!

Facebook

[sgmb id=“1″]